Sun stellt Beta-Version der J2SE 1.5-Plattform vor

Erweiterte Client-Unterstützung für Desktop-PCs

Sun Mircosystems hat die Beta-Version 1.5 seiner Java 2 Standard Edition (J2SE) Plattform angekündigt. Das Release enthalte Neuerungen der Programmiersprache Java, vereinfachte Entwicklung, verbesserte Anwendungskontrolle sowie neue Management-Features. Weiterhin biete die Plattform erweiterte Client-Unterstützung für Desktop-PCs.

Die Neuerungen sollen den Coding-Prozess beschleunigten und Entwicklern ein größeres Maß an Effizienz und Produktivität bieten. Zu den neuen Funktionen der J2SE 1.5 zählten Generics, enumerierte Types, Metadaten und Autoboxing von Primitive Types. Kürzere Ladezeiten, geringerer Speicherbedarf und eine automatisierte Feinabstimmung der Java Virtual Machine (JVM) tragen zu einer enormen Leistungssteigerung der Plattform bei.

Ein besonderer Fokus bei der Entwicklung des Version 1.5 liege auf der Verbesserung der Monitoring- und Verwaltungs-Funktionen. So lassen sich laut Sun unter J2SE 1.5 erstellte Applikationen auf Java Basis in bestehenden SNMP (Simple Network Management Protocol)-basierten Enterprise Management-Systemen einsetzen. Darüber hinaus seien die Java Management Extensions (JMX) Bestandteil der J2SE 1.5 Plattform. Diese ermöglichten eine out-of-the-box Implementierung in Enterprise Management-Systeme, die den JMX-Standard unterstützen.

Themenseiten: Software, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun stellt Beta-Version der J2SE 1.5-Plattform vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *