Compuware übernimmt Covisint

Umsatz für das kommende Geschäftsjahr soll um ein bis zwei US-Cents pro Aktie steigen

Compuware wird Covisint übernehmen. Darauf haben sich gerade beide Unternehmen geeinigt. Mehr als 135.000 Anwender aus der Automobilindustrie in 96 Ländern nutzen die Lösungen von Covisint als gemeinsame Infrastruktur.

Compuware erwartet, dass die Übernahme den Umsatz für das kommende Geschäftsjahr (Ende: 31. März 2005) um ein bis zwei US-Cents pro Aktie steigert. Compuware und Covisint gehen darüber hinaus davon aus, dass die Transaktion, die Standardabschlusskonditionen unterliegt, in 30 Tagen abgeschlossen ist. Die Mehrheit der Covisint-Mitarbeiter soll übernommen werden und in den nächsten Monaten in den Hauptsitz von Compuware in Detroit übersiedeln.

„Wir wollen die Produktivitäts-Lösungen und erfahrenen Mitarbeitern von Compuware mit den Messaging-, Portal- und Webangeboten von Covisint verbinden“, sagte Peter Karmanos, Chairman und CEO von Compuware. „Unter der Verantwortung von Compuware werden wir in der Lage sein, unser Technologie-Angebot weltweit zu skalieren. Compuware war die logische Wahl für uns, da das Unternehmen eine starke Präsenz in und eine enge Verbindung zur Automobilindustrie hat“, erklärte Bob Paul, President und CEO von Covisint.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compuware übernimmt Covisint

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *