Sunrise präsentiert „Office Sync“

Übertragung von Daten soll auf beliebige Endgeräte möglich sein

Das Schweizer Telekomunternehmen Sunrise hat auf der Internet Expo 2004 in Zürich sein neues Programm Office Sync vorgestellt. Damit soll laut Angaben der Hersteller Datenübertragung und -abgleich via SyncML auch außerhalb des Büros problemlos möglich ist.

SyncML ist ein Standard zur Synchronisation von Daten und wird von Firmen wie Nokia, Palm, IBM, Motorola, Ericsson und Lotus unterstützt. Jedes beliebige Gerät mit einem SyncML-konformen Client kann dabei sofort Daten mit einem SyncML-fähigen Server austauschen. So können zum Beispiel Daten aus dem Handyorganizer drahtlos mit anderen Speichern synchronisiert werden, die lästige manuelle Datenübertragung entfällt.

Office Sync soll es dem User erlauben, sich mit seinen Informations- oder Kommunikationsdaten aus dem Büro zu synchronisieren oder online darauf zuzugreifen. Der Zugang kann dabei per GPRS, Public-WLAN oder ADSL erfolgen, das Programm unterstützt alle Zugangskanäle und Technologien. Die Datenübertragung mit sunrise GPRS steht laut Angaben der Betreiber im gesamten Sunrise-Netz zur Verfügung, das etwa 98 Prozent des besiedelten Schweizer Gebietes abdeckt.

Auch ein drahtloser Datenabgleich über den Breitband-Internetzugang ist möglich, der mit VPN oder SSL-Verschlüsselung codiert wird. Die Voraussetzungen zum Zugang zur SyncML-Technologie sind eine monatliche Grundgebühr sowie ein MX Exchange Server und eine permanente Verbindung ins Internet.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sunrise präsentiert „Office Sync“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *