Eclipse wird unabhängig

Das Konsortium gab die Umstrukturierung in eine eigenständige Organisation bekannt

Eclipse soll in eine Non-Profit-Gesellschaft umgewandelt werden. Das teilte der Vorstand auf der Eclipsecon in Anaheim, Kalifornien, mit. In der Folge soll eine Management-Organisation eingerichtet werden, die zuforderst aus einem Board of Directors bestehen soll. Diesem gehören an: Ericsson, HP, IBM, Intel, Montavista, QNX, SAP und Serena. Ein Executive Director soll in den kommenden Wochen ernannt warden.

Vor über zwei Jahren, im November 2001, hatten Borland, Suse, Merant, QNX, Red Hat und maßgeblich IBM das Open Source-zentrierte Eclipse-Konsortium ins Leben gerufen. Das Projekt hat in dieser Zeit nach eigenen Angaben rund 20 Millionen Download-Anfragen weltweit verzeichnet. Heute wird das Eclipse-Ökosystem von Tool- und Technologie-Anbietern sowie einzelnen Anwendern gebildet, aber auch von kommerziellen, Forschungs- und Bildungsprojekten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eclipse wird unabhängig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *