Pioneer übernimmt NECs Plasma-Display-Sparte

Wert und Zeitpunkt der Akquisition noch nicht bekannt

Der japanische Elektronikkonzern Pioneer hat vor, die Plasma-TV-Sparte seines Konkurrenten NEC zu übernehmen. NEC wird alle Aktien, die es an der NEC Plasma Display Corporation hält, sowie alle dementsprechenden geistigen Eigentumsrechte an Pioneer abgeben. Das teilten beide Unternehmen heute, Dienstag, in einer gemeinsamen Absichtserklärung mit. Über den genauen Wert und den Zeitpunkt der Übernahme wurde nichts bekannt gegeben.

Pioneer entspricht mit dieser Übernahme seiner wichtigsten Firmenstrategie, den Ausbau seines Geschäfts mit Plasma-Bildschirmen voranzutreiben. NEC hat sich in den letzten Jahren mehr auf die zwei Kerngeschäfte integrierte IT/Netzwerk-Lösungen und Lösungen für Chips konzentriert. Obwohl für den Bereich TV-Bildschirme ein hohes Umsatzwachstum erwartet wird, müsste NEC einen großen Betrag in diese Sparte investieren, um daran teilhaben zu können.

Aus diesen Gründen hat sich NEC entschlossen, seinen Plasma-Display-Bereich abzustoßen. Derzeit beschäftigt NEC Plasma Display 1100 Mitarbeiter und wird für das am 31. März 2004 endende Geschäftsjahr voraussichtlich rund 378 Millionen Euro Umsatz ausweisen. Durch die Übernahme der NEC-Division wird Pioneer seine Marktposition in diesem Segment stark verbessern.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pioneer übernimmt NECs Plasma-Display-Sparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *