IBM stellt industriespezifische Softwarelösungen vor

Für Finanzinstitute und Versicherungen

IBM hat neue Middleware-Softwarelösungen speziell für Finanzinstitute und Versicherungen angekündigt. Damit sollen Unternehmen ihre branchenspezifischen Anforderungen abdecken können.

Die neuen Branchenlösungen bestehen aus DB2, Websphere, Tivoli, Lotus und Rational Software-Komponenten und werden ergänzt durch IBM Services und Unterstützung sowie durch Anwendungssoftware, die weltweit von Independent Software Vendors (ISVs) entwickelt wird.

Für den Bankensektor bietet IBM neue Lösungen für den Zahlungsverkehr, die Reorganisation des Filialgeschäfts (Branch Transformation), Transformation der Kernbankensysteme, Optimierung der Vertriebskanäle sowie für Risk & Compliance. Für das Investmentbanking kommen fünf neue IBM Middleware-Lösungen auf den Markt: Risk & Compliance, Frontoffice- sowie Trade- und Order-Management, Finanzdatenaustausch und Integration der nachgelagerten Abwicklungsprozesse.

Im Versicherungsbereich stellt IBM ebenfalls fünf neue Angebote vor: Integriertes Schadenmanagement, integriertes Unterwriting, Vertrags- verwaltung, Integration der Vertriebswege und Management der Kundenbeziehungen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM stellt industriespezifische Softwarelösungen vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *