Network Appliance wird Mitglied der OSDL

Unternehmen will sich an Data Center Linux-Arbeitsgruppe beteiligen

Network Appliance ist neues Mitglied der Open Source Development Labs (OSDL). Das Unternehmen wird sich nach eigenen Angaben an der Data Center Linux-Arbeitsgruppe beteiligen. Das international tätige Konsortium aus führenden Technologieunternehmen tritt für die schnelle Verbreitung von Linux ein.

In der OSDL Data Center Linux-Arbeitsgruppe engagieren sich mehr als 20 der führenden Anbieter, „um Linux noch schneller voranzubringen“, so der OSDL-Chef Stuart Cohen. Network Appliance trage Fachkompetenz für Networked Storage bei, um Linux-Lösungen in Enterprise-Umgebungen stärker zu verbreiten.

OSDL ist ein Zusammenschluss von IT-Unternehmen zur Verbesserung des freien Betriebssystems. Zu den Mitgliedern gehören Unternehmen wie IBM, HP, Dell, Sun und Nokia. Der Linux-Erfinder Linus Torvalds zählt zu den Beschäftigten von OSDL.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Network Appliance wird Mitglied der OSDL

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *