Xeron: drei Notebooks mit 128 MByte M10-Grafik

ATIs Radeon Mobility 9600 kombiniert mit Intel-Plattform

Notebook-Assembler Xeron aus Erding bei München hat drei neue Notebooks mit der Radeon Mobility 9600-Grafiklösung von ATI vorgestellt. Das „Sonic Movie“ und das „Sonic Power Pro M10“ gibt es nun mit ATI Radeon 9600 M10-Grafikprozessor und 128 MByte Speicher. Während das Sonic Movie ein 17-Zoll-Display im 16:10-Format mit 1440 mal 900 Pixeln bietet, stellt das Sonic Power Pro auf 15 Zoll Bilddiagonale 1600 mal 1200 Punkte dar, wenn man die Version mit Highend-Bildschirm wählt.

Das Sonic Movie ist in der bescheidensten Konfiguration ab 1499 Euro erhältlich, fürs Sonic Power Pro zahlt man ab 1648 Euro. Die jeweils günstigste Ausstattung bedeutet allerdings einen mobilen Celeron-Prozessor.

Bescheidener als die Desktop-Ersatz-Notebooks mit ihren Multimedia-Funktionalitäten ist das Sonic Power Plus ausgestattet, das jetzt ebenfalls mit Mobility Radeon 9600-Grafik ausgestattet werden kann. Der Endkundenpreis bleibt in diesem Fall bei 1079 Euro. Die Notebooks wiegen zwischen 3,3 und 3,9 Kilogramm, sind also nur für eingeschränkten Transport geeignet, bieten aber zahlreiche Anschlüsse und konfigurierbare Optionen.

Themenseiten: Hardware, Xerox

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xeron: drei Notebooks mit 128 MByte M10-Grafik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *