Nokia unterzeichnet millionenschweren Ausrüstervertrag

GSM/EDGE-Technik für die Philippinen

Der finnische Mobilfunkriese Nokia hat einen Vertrag über die Lieferung von GSM/EDGE und Next-Generation-Technik auf die Philippinen unterzeichnet. Auftraggeber ist der Mobilfunkbetreiber Smart Communications. Der Ausrüstervertrag hat ein Volumen von 117 Millionen Dollar. Das gaben beide Unternehmen heute bekannt.

Mit der Nokia-Technik will Smart zum einen sein GSM-Netzwerk weiter ausbauen, um die Netzabdeckung in ländlichen Gebieten voranzutreiben. Zum anderen soll das bestehende Netz erweitert und das Angebot von innovativen Services wie Push-to-Talk-Funktion und IP Multimedia Subsystem ermöglicht werden.

„Die Verbesserung des Smart-Netzwerks wird es uns ermöglichen, unseren Kunden leistungsfähigere und benutzerfreundlichere Dienste anzubieten“, freute sich der Chef der Netzwerksparte bei Smart, Rolando Pena. „Der Ausrüstervertrag wird uns außerdem helfen, unser Netz auch in abgelegene Regionen auszudehnen und neue Technologien anzubieten“, so Pena weiter.

Nokia arbeitet bereits seit 1998 mit Smart zusammen und ist seit diesem Zeitpunkt für die Ausrüstung des Smart-Netzwerks verantwortlich. Smart ist nach eigenen Angaben der führende Mobilfunkanbieter auf den Philippinen. Fast 13 Millionen Menschen nutzen die Dienste des Unternehmens.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia unterzeichnet millionenschweren Ausrüstervertrag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *