Anti-Spyware von Network Associates

Neues Tool soll Schnüffel-Programme automatisch erkennen

Am Donnerstag hat Network Associates in den USA sein Programm „McAfee AntiSpyware“ vorgestellt. Das Tool soll vor Programmen schützen, die den Benutzer ausspionieren, Daten sammeln und sie ungefragt übertragen. Die US-Lizenz des Pakets kostet 39,95 Dollar, der Euro-Preis steht noch nicht fest.

Network Associates wagt sich damit in einen Markt, der von kostenloser oder sehr günstiger Free- und Shareware dominiert wird. So bieten beispielsweise die Programme Pest Patrol, Spybot-Search & Destroy and Lavasofts Ad-aware Schutz vor Schnüffel-Programmen. Mit Symantec hat jedoch auch schon Network Associates schärfster Konkurrent der Spyware den Kampf angesagt – in diesem Fall aber als Teil seiner Antivirus-Programme.

Network Associates verspricht mit seinem neuen Programm eine andere Ansatzweise als bei der üblichen Freeware. So soll die Bekämpfung der Spyware laut Produktmanager Bryson Gordon sich nicht nur auf durch den Anwender gestartete Scans des Systems beschränken: „Wir haben diesen Prozess automatisiert, sodass er proaktiv abläuft. Sobald eine Sypware etwas auf die Festplatte schreiben oder Daten an einen anderen Ort übertragen will, fangen wir das ab und blockieren es.“ Daneben soll das Tool auch die von Sypware heruntergeladenen Dateien wie Cookies löschen. Ob bei diesen Automatismen aber nicht die gesamte Systemleistung sinkt, muss sich erst noch in unabhängigen Tests zeigen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Anti-Spyware von Network Associates

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *