Internet Expo 2004 in Zürich konsolidiert sich

Absagen von namhaften Ausstellern durch Schweizer Firmen kompensiert

Die achte Auflage der Internet Expo Zürich kann eine Konsolidierung hinsichtlich der Ausstellerzahlen melden. Für die vom 4. bis 6. Februar stattfindende Fachmesse für Web- und IT-Business haben 340 Aussteller gemeldet. Das sind zehn mehr als bei der Internet Expo 2003. Diverse Absagen von namhaften Großunternehmen wie Microsoft seien durch neue kleinere Schweizer Aussteller kompensiert worden, teilte Messeleiter Giancarlo Palmisani mit.

Die Internet Expo 2004 findet in vier Messehallen auf 8100 Quadratmetern statt. Das diesjährige Motto lautet: „Where IT meets the Internet“. Neben den Fachbesuchern sollen auch Privatanwender angesprochen werden. Besondere Highlights in diesem Jahr sind der „eStarter.ch“-Park, ein Gemeinschaftsstand für Jung-Unternehmen, sowie die „Security“-Zone, in der unter anderem Lösungen für die Sicherheit im Netz und Informationen für die Bekämpfung von Spam geboten werden.

Parallel zur Internet Expo findet vom 2. bis zum 6. Februar die iEX-Konferenz 2004, nach eigenen Angaben eine der größten Internet-Seminarveranstaltungen Europas, statt. Sie soll Know-how für Praktiker vermitteln und behandelt alle wichtigen Themen für einen erfolgreichen Internet-Auftritt und -Einsatz. Schwerpunkte in diesem Jahr sind, ähnlich wie bei der Expo, E-Commerce und E-Marketing, Mobile-Business, Content und Security.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet Expo 2004 in Zürich konsolidiert sich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *