Neuer Treiber für ATI-Grafikkarten

Catalyst 4.1 bietet zahlreiche Bugfixes und ein verbessertes Overdrive

Die neue Treiber-Version Catalyst 4.1 soll laut Angaben von ATI bessere Performance und höhere Stabilität bieten.

Das über 25 MByte große Software-Packet 7.97 enthält die Radeon-Treiber 6.14.10.6414 (8,2 MByte), das Control Panel 6.14.10.5071 (12,5 MByte), das spezielle Treibereinstellungen für Kantenglättung und anisotropische Filterung erlaubt. Zusätzlich ist noch ein Capture-Treiber ür ATI-Karten mit Video-In-Funktion enthalten (3,3 MByte). Die Komponenten können auch einzeln heruntergeladen werden.

Neben zahlreichen Verbesserungen für professionelle Applikationen wie 3D Studio Max und Solidworks 2003/2004 bietet der neue Treiber auch wieder viele Bugfixes für 3D-Spiele.

Darüber hinaus hat ATI das Overclocking-Feature Overdrive verbessert. Grafikkarten mit Radeon 9800XT und 9600XT werden dank einer neu implementierten Temperaturüberwachung des Grafikchips jetzt noch höher getaktet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neuer Treiber für ATI-Grafikkarten

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Januar 2004 um 16:38 von Janosch

    overdrive
    Ich habe die radeon 9600xt und bei mir gibt es auch mit dem 4.1 catalyst keine karteikarte mit dem overdrive!
    Wenn jemand eine idee hat weshalbv dann mailt mir, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *