Logitech hebt Prognosen nach Rekordzahlen an

Umsatz soll im Gesamtjahr um 13 Prozent klettern

Logitech hat für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2004 Rekordzahlen ausgewiesen. Das gab das Schweizer Unternehmen heute bekannt. Der Nettogewinn konnte um 65 Prozent auf 66,8 Millionen Dollar oder 1,35 Dollar pro Aktie erhöht werden. Im selben Quartal des Vorjahrs hatte Logitech einen Gewinn von 40,4 Millionen Dollar oder 0,80 Dollar pro Aktie ausweisen können.

Der Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004 wurde um 16 Prozent auf 410 Millionen Dollar gesteigert. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren 352 Millionen Dollar umgesetzt worden. „Die hervorragende Leistung während dieses wichtigen Quartals ist auf einem starken zweiten Quartal aufgebaut und bestärkt uns in unserer Zuversicht, dass Logitech die finanziellen Ziele erreicht, die wir uns am Beginn des Geschäftsjahres selbst gestellt haben“, sagte Guerrino De Luca, CEO von Logitech.

Grundlage für die guten Quartalszahlen waren auch die um 39 Prozent gestiegenen Verkaufszahlen. Besonders Webcams, Lautsprecher für den PC, schnurlose Rechner und Zubehör für Spielkonsolen verkauften sich überdurchschnittlich gut. Aufgrund der anhaltend positiven Geschäftszahlen erhöhten die Verantwortlichen von Logitech ihre Erwartungen für das am 31. März endende Geschäftsjahr 2004. Der Gesamtumsatz soll demzufolge 1,24 Milliarden Dollar erreichen, was ein Plus von 13 Prozent gegenüber 2003 bedeuten würde.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Logitech hebt Prognosen nach Rekordzahlen an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *