Corel präsentiert Graphics Suite 12

Programmpaket ab Mitte Februar für 599 Euro zu haben

Corel macht das Dutzend voll: Das Unternehmen hat jetzt die Version 12 seiner Coreldraw Graphics-Suite vorgestellt. Ab Mitte Februar 2004 soll das Programm für 599 Euro zu haben sein, das Upgrade kostet 299 Euro.

Neben den drei integrierten Grafik-Produkten Draw, Photo Paint und R.A.V.E. enthält die Suite zusätzliche Tools wie Coreltrace, Capture und 10.000 professionelle Clipart Bilder. Neu ist unter anderem eine Funktion, die automatisch skizzierte Formen erkennt und freihändig gezeichnete Kurven ausgleicht. Mit neuen dynamischen Hilfslinien sollen Objekte im ersten Anlauf präzise platziert werden können.

Rund 100 Im- und Exportfilter stehen dem Anwender laut Corel zur Verfügung. Außerdem will das Unternehmen die SVG-Unterstützung verbessert haben.

Corel hatte erst im November den Verkauf der Vorgängerversion elf angekurbelt: Beim Erwerb einer Voll- oder Upgrade-Version von Corel Draw Graphics Suite 11 bekam jeder Kunde die Programme Knock Out 2 im Wert von 49,95 Euro und Corel KPT Collection im Wert von 99,95 Euro mitgeliefert. Die Graphics Suite selbst kostete als Vollversion 599 Euro, als Update 299 Euro.

Themenseiten: Personal Tech, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Corel präsentiert Graphics Suite 12

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *