EMC schließt Akquisition von Vmware ab

Lösungs-Portfolio für Information Lifecycle Management wird erweitert

EMC hat die Übernahme von Vmware abgeschlossen. Das Unternehmen aus Palo Alto ist auf Software für Intel-basierte Server-Virtualisierung spezialisiert. Der Wert der Transaktion wurde mit 625 Millionen Dollar beziffert. Vmware soll als eigenständige Software-Tochtergesellschaft integriert und von Diane Greene, bislang President und CEO, geleitet werden.

EMC will eigene Virtualisierungs-Technologien mit den Lösungen von Vmware kombinieren und Storage- und Server-Ressourcen unter einer einheitlichen Management-Oberfläche bündeln. Die Verbindung von Technologien für Speicher- und Server-Virtualisierung soll den Grundstein für eine neue Generation von Information Lifecycle Management-Lösungen legen.

Themenseiten: Business, EMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC schließt Akquisition von Vmware ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *