Dell schließt Drucker-Partnerschaften

Seit der CES mit im Boot: Fuji, Xerox, Kodak und Samsung

Dell will sein Druckerangebot erweitern und hat dazu Kooperationen mit Fuji, Xerox, Kodak und Samsung vereinbart. Das erklärte Michael Dell, Chairman und CEO, auf der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas. Die neuen Deals folgen der Zusammenarbeit mit Lexmark, Dells Partner beim Launch der ersten eigenen Inkjet- und Laser-Drucker im Jahr 2003.

„Unsere Zusammenarbeit mit Lexmark ist überaus erfolgreich“, berichtete Tim Peters, Dells Vice President und General Manager of Imaging und Printing. „Durch den Schulterschluss mit Fuji, Xerox, Kodak und Samsung können wir noch einen Gang zulegen und Kundenanforderungen im Druckerbereich noch umfassender abdecken.“

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell schließt Drucker-Partnerschaften

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *