IBM präsentiert 4-Wege-Server im Blade-Format

Sieben Systeme mit Xeon MP-Prozessoren passen in ein 7U-hohes Gehäuse

IBM hat den E-Server Bladecenter HS40 vorgestellt, einen 4-Wege Blade-Server mit Intel Xeon MP-Prozessoren. Sieben dieser Systeme passen in ein 7U-hohes Gehäuse. Dies mache den HS40 zum kleinsten verfügbaren 4-Wege-Server.

Das neue System ergänzt das Blade-Server-Portfolio von IBM, das verschiedene Prozessoren, Betriebssysteme und Anwendungen umfasst, die alle im selben Gehäuse betrieben werden können. Kunden haben die Wahl zwischen Blade-Servern mit 64 Bit-PowerPC-Technology oder 32 Bit Intel Xeon-Prozessoren.

Daneben hat IBM heute mit dem E-Server x-Series 365 ein neues Rack-optimiertes 4-Wege-System präsentiert. Der x365 läuft unter den neuesten Xeon MP-Prozessoren und nimmt 3U-Höheneinheiten im Rechenzentrum ein. Sechs interne Festplatten ermöglichen eine Speicherkapazität von bis zu 876 Gigabyte. Optional kann der Server auch mit vier internen Festplatten und DDS Tape Backup ausgerüstet werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM präsentiert 4-Wege-Server im Blade-Format

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *