Arcor übernimmt Isis komplett

Restlicher Anteil von 25,1 Prozent übernommen

Arcor hat seinen Anteil an Isis auf 100 Prozent erhöht und damit den City-Carrier komplett übernommen. Wie die Vodafone-Tochter heute mitteilte, habe man den zusätzlichen 25,1-prozentigen Anteil von den Stadtwerken Düsseldorf und Neuss erworben, die bisher mit 22,5 und 2,6 Prozent an Isis beteiligt gewesen seien.

Die Transaktion gelte rückwirkend zum 31. Dezember 2003. Arcor will nach eigenen Angaben mit der Übernahme von Isis die Wettbewerbsposition im Großraum Rhein-Ruhr ausbauen. Die neue Tochter habe im vergangenen Geschäftsjahr mit rund 300 Mitarbeitern einen Umsatz von 83 Millionen Euro erwirtschaftet. „Seit der Gründung im Jahr 1994 konnte sich das Unternehmen im Ballungsraum Rhein-Ruhr erfolgreich als einer der führenden regionalen Telekommunikationsanbieter positionieren“, so Arcor.

Isis hat sich besonders auf Geschäftskunden und den öffentlichen Sektor spezialisiert. Zwölf Kommunen aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf seien komplett zu dem City Carrier gewechselt. Arcor hatte sich Ende 1999 mit 64,9 Prozent an dem Stadtnetzbetreiber beteiligt und diesen Anteil am 31. Dezember 2001 auf 74,9 Prozent aufgestockt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Arcor übernimmt Isis komplett

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *