Microsoft schaltet Anti-Linux-Werbung

Eine spezielle Site listet alle bisherigen Argumente des Redmonder Konzerns gegen Open Source. Nummer eins lautet: Windows ist billiger als Linux.

Steve Ballmer geht wieder in die Offensive: Microsoft hat in US-Wirtschaftsmagazinen eine Anzeigenkampagne geschaltet, die die Vorteile von Windows gegenüber der Open Source-Konkurrenz Linux verdeutlichen soll. Die Werbebanner in Online-Publikationen sind mit einer „Get the Facts“ betitelten Site verknüpft, die all die bisher bereits in Feld geführten Argumente der Redmonder sammelt. Allen voran heißt es da: Windows ist im Einsatz in Unternehmen billiger als Linux. Zur Stütze dieser Aussage werden „unabhängige“ Analysen sowie Fallstudien gelistet.

Diese angeführten Untersuchungen sind größtenteils bereits aus früheren Veröffentlichungen bekannt. So wird ein IDC-Report gelistet, der einen Kostenvorteil von elf bis 22 Prozent bei der unternehmensweiten Nutzung von Windows an Stelle von Linux ausweist. Eine ebenfalls bereits bekannte Studie von Giga Research nennt 28 Prozent niedrigere Entwicklungskosten für Großunternehmen beim Einsatz von Windows. Zudem präsentiert Microsoft günstige Veritest-Benchmarks, die die Perfomance von Windows gegenüber einer Red Hat-Distribution ausweisen. Die Fallstudien wurden unter anderem bei Sea Containers Group, bei Dial-a-Phone und Monster durchgeführt.

„Diese Untersuchungen sollen unseren Kunden weitere Anhaltspunkte bei ihrer Kaufentscheidung geben“, erklärte ein Microsoft-Sprecher gegenüber Silicon.com. „Bei jedem dieser Kunden liegt ein anderes Szenario vor – wir hoffen damit genügend Informationen anzubieten, eine richtige Entscheidung zu treffen.“

Themenseiten: IT-Business, Microsoft, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft schaltet Anti-Linux-Werbung

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2005 um 19:24 von Enny

    lol?
    Is ja interessant, dass M$ sich bei seinen mehr als fraglichen Produkten noch traut Linux anzugreifen. Linux hat ganz klar seine Vor und Nachteile, aber es ist eine sehr gute Alternative zu "Winblows". Habe unter Windows gelitten, und bin dann auf Linux umgestiegen… Gebe allerdings zu, dass ich mir demnächst einen Mac bestellen werde *schonjetztfreu* :)

  • Am 3. November 2005 um 17:27 von List

    beide sind OK
    Ich hab beide Betriebssysteme auf meinem Rechner laufen. Ich finde jedoch beide OK. Ich mag Linux nur nicht so gern, weil es dfür so gut wie keine Computerspielegibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *