SSA Global schließt Übernahme von EXE ab

Verstärktes Engagement im Bereich Supply Chain Execution

ERP-Experte SSA Global hat die Fusion zwischen einer seiner Tochtergesellschaften und dem Supply Chain Execution-Anbieter EXE Technologies abgeschlossen. Bereits im August letzten Jahres hatte SSA Global eine Absichtserklärung zur Übernahme von EXE unterzeichnet, das nun als hundertprozentige Tochter agieren wird. Alle Inhaber von EXE Technologies-Stammaktien erhalten 7,10 Dollar pro Aktie in bar.

Die Lösungen von EXE steuern die Prozesse der Supply Chain Execution einschließlich Warehouse Management, Fulfillment, Kollaboration, Inventory Management und Supply Network Execution. Das Lösungsangebot von SSA Global bringt die Bedarfskette mit der Lieferkette zusammen.

„Die Übernahme von EXE zeigt das starke Engagement von SSA Global, Kunden ein Leben lang zu binden“, sagt Mike Greenough, President, Chairman und CEO von SSA Global. „Unternehmen stehen vor der Herausforderung, mit weniger Mitteln mehr zu leisten.“ Mit der Erweiterung um EXE verfügt SSA Global nun über ein Lösungsangebot für Supply Chain Management und Supply Chain Execution.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SSA Global schließt Übernahme von EXE ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *