Nokia mit neuem Deutschland-Chef

Zum 1. Januar wurde Raszan Olosu Sprecher der Geschäftsführung

Der finnische Handyhersteller Nokia startet mit einem neuen Deutschland-Chef ins neue Jahr. Zum 1. Januar wird Raszan Olosu Sprecher der Geschäftsführung in Deutschland. Das berichtet die „Wirtschaftswoche“. Bisher verantwortete der 43-Jährige bei Nokia den Bereich Telematik und Zubehör.

Sein Vorgänger, der Däne Mads Windblad, managt künftig von Düsseldorf aus den europäischen Vertrieb für die neuen Multimedia-Produkte des Konzerns. Um den Vertrieb von Handys in Deutschland kümmert sich künftig Karsten Schilly. Deutschland-Chef Olosu übernimmt zusätzlich zu seiner neuen Aufgabe den globalen Vertrieb für die Telematik-Produkte.

Zum Jahresbeginn hat Nokia weltweit seine Organisation umgebaut und sein Geschäftsfeld erweitert. Zu den Sparten Mobilfunktelefone und Funknetzwerke kommen die Bereiche Multimedia und mobile Unternehmenslösungen („Enterprise Solutions“). Nokia-Konzernchef Jorma Ollila will mit der Ausweitung des Geschäfts den Umsatz 2004 um zehn Prozent steigern.

Themenseiten: Nokia, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia mit neuem Deutschland-Chef

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *