Webmethods gibt Fabric frei

Hersteller-neutrales Application Management Framework für Web Services

Webmethods hat heute Fabric für den Verkauf frei gegeben. Es handelt sich um eine Hersteller-neutrale Web Services Application Management-Umgebung, mit der sich Web Services entwickeln und managen lassen.

Durch die Grenzen von J2EE, .NET oder anderer isolierter Plattformen konnten Kunden die verschiedenen Architekturen und Technologien nicht unternehmensweit miteinander integrieren. Fabric jedoch verbinde die heterogenen Welten miteinander. Dadurch sollen Unternehmen Services zu jeder Zeit und an jedem Ort bereitstellen können, unabhängig davon, ob diese unter Nutzung der Webmethods Integrationsplattform, proprietärer Integrationsprodukte anderer Hersteller oder von Applikationsservern erstellt wurden.

„Mit der Auslieferung von Fabric schafft Webmethods eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Errichten einer komplett auf Standards basierenden Service-orientierten Architektur auf Enterprise-Niveau“, sagte Graham Glass, Chief Technology Officer bei Webmethods.

Themenseiten: Software, Webmethods

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Webmethods gibt Fabric frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *