Technologie Trends 2004: Neuer Formfaktor BTX und DDR2-Speicher im Anmarsch

Auch das kommende Jahr hält einige technische Neuerungen parat: Ein neuer Formfaktor, DDR2-Speicher und PCI Express verändern das Systemlayout.

Für AMD dürfte das Jahr 2004 dank der Athlon 64-Prozessoren deutlich erfolgreicher verlaufen als das vergangene Jahr. Die AMD-Prozessoren liegen nun wieder gleichauf mit den Intel-Chips.

In einigen Bereichen erzielen sie sogar deutlich bessere Werte als Penitum 4-Prozessoren. Zudem kommen einige Leistungsvorteile, die mit typischen Benchmarks nicht ermittelt werden. Wer einmal Windows XP auf einem Athlon 64-PC installiert hat, wird von der Schnelligkeit der AMD-Chips überrascht sein. Ebenso verlaufen die Ladevorgänge bei vielen Applikationen – besonders bei Spielen lässt sich dies beobachten – deutlich schneller ab als mit vergleichbaren Intel-Chips. Hier scheint sich die Hypertransport-Technik besonders positiv auf die Leistung auszuwirken.

Neben der Möglichkeit 64-Bit-Programme auszuführen, verfügen die AMD-Prozessoren noch über ein weiteres Feature, das man bei Intels Desktop-Prozessoren vergeblich sucht. Mit der so genannten Cool ’n’ Quiet-Technik lässt sich mit den AMD-Prozessoren deutlich Strom sparen. Der Chip taktet bei Bedarf die Frequenz von 2 GHz (3200+) respektive 2,2 GHz (3400+) auf 800 MHz herunter und senkt die Betriebsspannung ab. Ein leises und stromsparendes PC-System ist somit relativ einfach realisierbar.

Immer populärer: der Athlon 64 könnte AMD im Jahr 2004 endlich einmal Gewinne bescheren
Immer populärer: der Athlon 64 könnte AMD im Jahr 2004 endlich einmal Gewinne bescheren.

Themenseiten: Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Technologie Trends 2004: Neuer Formfaktor BTX und DDR2-Speicher im Anmarsch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *