Autodesk aktualisiert Software für Architekten und Statiker

Neue Features für Zusammenarbeit und Visualisierung

Der Softwarehersteller Autodesk hat eine neue Version von Revit vorgestellt. Die Software ermöglicht die Erstellung von dreidimensionalen Gebäudeentwürfen und soll speziell auf die Anforderungen von Architekten und Statikern zugeschnitten sein. Revit 6 soll jährlich 695 Dollar kosten.

Revit wurde im vergangenen Jahr von Autodesk übernommen und ist inzwischen eines der wichtigsten Produkte des Herstellers. Autodesk versucht, Architekten und Statiker zum verstärkten Einsatz von Software zu bewegen, denn noch immer spielt Papier in diesen Bereichen eine wichtige Rolle.

Anstatt einfach Linien und Kurven zu erzeugen, erkennt Revit laut Phil Bernstein, Vice President von Autodesk, die verschiedenen Elemente eines Gebäudes und speichert jeweils verschiedene Merkmale dazu ab. Eine hinzugefügte Tür werde beispielsweise mit Angaben versehen, die später auch von den ausführenden Unternehmen genutzt werden können. Zu den Verbesserungen im jetzt vorgestellten Revit 6 gehören neue Tools zur Zusammenarbeit und Visualisierung.

Themenseiten: Autodesk, Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Autodesk aktualisiert Software für Architekten und Statiker

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *