Microsoft-Mitarbeiter treten Aktienoptionen im Wert von 382 Millionen Dollar ab

Unternehmen will noch im Dezember 218 Millionen Dollar ausbezahlen

Microsoft hat bekannt gegeben, dass rund die Hälfte der zum Verkauf berechtigten Mitarbeiter ihre Aktienoptionen für einen Gesamtbetrag von 382 Millionen Dollar an eine Investment-Firma abgetreten haben.

In einem SEC-Bericht gibt Microsoft an, das Geld in Raten an die Mitarbeiter auszuzahlen, davon 218 Millionen Dollar noch im Dezember. Mitarbeiter, deren Anspruch weniger als 20.000 Dollar beträgt, sollen die komplette Summe Ende des Monats ausbezahlt bekommen.

Das Unternehmen hatte im Juli bei der Bezahlung seiner Angestellten eine Reihe von Änderungen durchgeführt. So sollen Mitarbeiter künftig statt Aktienoptionen „richtige“ Aktien mit eingeschränkten Verkaufsmöglichkeiten erhalten.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft-Mitarbeiter treten Aktienoptionen im Wert von 382 Millionen Dollar ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *