Erster Spammer im US-Bundesstaat Virginia inhaftiert

Zweiter Beschuldigter hat sich noch nicht gestellt

Jerry Kilgore, Staatsanwalt in US-Bundesstaat Virginia, hat am gestrigen Donnerstag die erste Anklage auf Basis der neuen Anti-Spam-Gesetzgebung verkündet. Diese Premiere wurde Jeremy Jaynes aus North Carolina zuteil, der beschuldigt wird, die unerwünschten Webemails in großer Anzahl verschickt zu haben. Der Mann sei gestern inhaftiert worden.

Auch gegen Richard Rutowski, Partner des Beschuldigten, wurde Haftbefehl erlassen. Bis zum späten Donnerstag hat sich dieser allerdings nicht den Behörden gestellt.

Erkenntnissen der Anti-Spam-Organisation „Spamhaus“ zufolge sind die Beschuldigten bekannt für pornografische und „werden sie schnell reich“-Anzeigen und seien auf Platz acht der Top 10-Spammer im November. Die Ermittlungen seien teilweise mit der Hilfe von AOL-Mitgliedern in die Wege geleitet worden.

„Die vorsätzliche Veränderung von E-Mail-Headern und Routing-Informationen verhindert, dass der Empfänger den Absender der E-Mails ausfindig machen kann“, so der Staatsanwalt. „Aufgrund dieses Sachverhaltes und der innerhalb eines Zeitraums versendeten Anzahl kommt das neue Gesetz zur Anwendung.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Erster Spammer im US-Bundesstaat Virginia inhaftiert

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Dezember 2003 um 12:38 von Wilfried2004

    Spam????
    Die Spinnen die Ammis,wird denn jetzt hier auch jeder verhaftet???????
    Was ist den mit den realen Spammern die mir Werbung vom Baumarkt oder sonstigen Prüll ,in den Briefkasten hämmern werden die auch alle eingelocht??????

    • Am 12. Dezember 2003 um 13:11 von mandras

      AW: Spam????
      Ja, hoffentlich! Niemand soll mir Werbung schicken, wenn ich es nicht ausdrücklich wünsche…

    • Am 12. Dezember 2003 um 15:08 von Karlauer

      AW: AW: Spam????
      Tjo dann solltet Ihr euch besser informieren.

      Denn wenn euch jemand trotz "KEINE WERBUNG EINSCHMEISSEN" Schild jemand Werbung in den Kasten pfeffert könnt ihr dem ganz schön Druck machen.

      Am besten ma beim Anwalt erkundigen…

      Karlauer

    • Am 13. Dezember 2003 um 12:57 von pewe222

      AW: AW: AW: Spam????
      Mir wäre es nur recht, wenn auch die deutschen Spammer in den Knast wandern würden – oder ab in den Islam, wo man ihnen die Hände abhacken würde. Ich spende auch gern die Axt dafür!

      Solange das nicht möglich ist, hat man aber die Möglichkeit, unerwünschte Mails MIT Header an die folgende Adresse zu senden: hotline@eco.de

      Von dort aus rückt man den Spammern auch auf den Pelz, wenn auch sehr nachsichtig. Trotzdem: Seit ich jedes Spam-Mail dort melde, habe ich einen deutlichen Rückgang zu verzeichnen.

      Absoluter Höhepunkt jedoch war ein Spam-Mail, das über HOTMAIL von msn vertrieben wurde. MSN hat den Spammer ermittelt und der wird in Kürze vor dem Kadi stehen. ERFOLG: Absolut kein Porno-Mail mehr von diesem (deutschen) Spammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *