Fujifilm stellt Finepix F610 vor

Die 6,3-Megapixel-Digitalkamera Finepix F610 soll 12 Megapixel Output liefern und ab Februar verfügbar sein. Der Preis steht noch nicht fest.

Fujifilm setzt bei der neuen Digitalkamera F610 – der Nachfolgerin der F601 – auf einen Super CCD HR Sensor mit effektiven 6,3 Megapixeln. Mit diesem Sensor soll eine Ausgabe-Auflösung von 12 Megapixel ermöglicht werden.

Die Finepix im vertikalen Design verfügt über einen 3-fach optischen Zoom mit umgerechnet 35 bis 105 Millimetern Brennweite. Die F610 ist voll manuell einstellbar und soll zahlreiche Motivprogramme sowie Automatik-Einstellungen bereit halten. Zusätzlich zum manuellen Modus bietet die F610 eine Blenden- sowie eine Zeitautomatik. Vier Spezialprogramme für Portrait, Sport, Landschaft sowie Nachtaufnahmen stehen zur Verfügung. Die Startzeit der Kamera wird von Fujifilm mit 1,3 Sekunden angegeben. Mit der Fujifilm lassen sich neben einzelnen Bildern auch Serienaufnahmen und kleine Videos mit einer Auflösung von 640 mal 480 Pixel und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Bilddaten werden auf xD-Picture Cards gespeichert.

Zusätzlich zum Videoanschluss ist die Finepix F610 Pictbridge-kompatibel, womit sich die Bilder auch ohne Umweg über den PC ausdrucken lassen.

Die Kamera wird – so der Hersteller – ab Februar verfügbar sein – der Preis steht jedoch noch nicht fest.

Info: Fujifilm

Test
Fujifilm Finepix F610 mit Dockingstation (Foto: Fujifilm)

Themenseiten: Fujifilm, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujifilm stellt Finepix F610 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *