Juniper Networks will sich verstärkt um US-Staatsaufträge kümmern

Cisco soll herausgefordert werden

Juniper Networks, Hersteller von Internet-Infrastruktur-Komponenten und Cisco-Konkurrent, will sich künftig verstärkt um Aufträge aus dem staatlichen Sektor bemühen. Das Unternehmen hat dazu eine neue Abteilung mit einem entsprechenden Vertriebs-Team gegründet.

„Wir werden gegen Cisco im staatlichen Sektor genau so kunkurrieren wie in der freien Wirtschaft“, so Dubhe Beinhorn, Vice President der neu gegründeten Federal Systems Group. Juniper Networks, zu dessen Kundenstamm hauptsächlich große Internetprovider zählen, ist das einzige Unternehmen, das im Bereich der Highend-Router erfolgreich gegen Cisco konkurriert.

Zwar hatte Juniper auch schon die letzten Jahre Kunden im staatlichen Sektor, die deutlich zurückgegangenen Investitionen von Unternehmen verleihen diesem Geschäftsfeld aber zusätzliche Attraktivität. „Um erfolgreich mit staatlichen Stellen ins Geschäft zu kommen, insbesondere in Washington D.C., muss man die Message aussenden, dass man die jeweiligen Anforderungen versteht und die notwendigen Ressourcen zur Verfügung hat“, so Beinhorn.

Themenseiten: Business, Juniper

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Juniper Networks will sich verstärkt um US-Staatsaufträge kümmern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *