Intel: Itanium-Server zum kostenlosen Test

Aktion soll Absatz ankurbeln

Chip-Hersteller Intel will großen Unternehmen einen 90-tägigen, kostenlosen Test von Itanium-basierten Servern anbieten. Ziel der neuen Kamapgne ist es, dem Absatz der 64-Bit-Prozessors auf die Sprünge zu helfen.

Die Unternehmen sollen Intels Itanium-Systeme mit ihrer aktuell eingesetzten Hardware vergleichen. Der Chip-Hersteller hofft, dass die Unternehmen dann von Konkurrenz-Plattformen wie Sun Ultraspac auf die Itanium-Plattform wechseln.

Mit seinem 64-Bit-Chip Itanium hat sich Intel auf ein für das Unternehmen völlig neues Terrain vorgewagt. Durch den eingesetzten EPIC-Befehlssatz benötigt der Chip völlig neue Software und kann die bislang gängige x86-Programme nur quälend langsam ausführen. Nach anfänglichen Akzeptanzproblemen scheinen die Verkäufe entsprechend ausgestatteter jedoch Systeme anzuziehen.

Themenseiten: Business, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Intel: Itanium-Server zum kostenlosen Test

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Dezember 2003 um 9:50 von Michael Beck

    Intel: Itanium-Server zum kostenlosen Test
    Mich würde interessieren was für Server, bzw. von welchem Hersteller die Server sind. Ob es Intel eigene sind oder HP oder viellecht ein anderes Konkurenzprodukt. Die Itanium Prozessoren sind schließlich von HP und Intel gemeinsam entwickelt worden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *