Nokia bekräftigt Geschäftsausblick für viertes Quartal

Quartalsgewinn soll bei 21 bis 23 Cent pro Aktie liegen

Der weltgrößte Mobilfunkhersteller Nokia hat seine Erwartungen für das vierte Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekräftigt. Das finnische Unternehmen teilte am Montag vor einem Treffen mit US-Investoren im texanischen Irving mit, der Quartalsgewinn werde zwischen 0,21 und 0,23 Euro je Aktie liegen.

65 Prozent der Umsätze des vierten Quartals stammten vom Handy-Verkauf. Das Netzwerkgeschäft werde leicht unter 20 Prozent liegen. Der weltweite Handy-Absatz der Branche werde 2004 um etwas mehr als zehn Prozent wachsen nach 460 Millionen verkauften Geräten in diesem Jahr.

Der zum Siemens-Konzern gehörende Mobilfunkanbieter Siemens Mobile hat vor kurzem seine Prognose für das weltweite Handy-Marktvolumen 2003 um 20 Millionen Stück auf 470 Millionen Stück erhöht. Damit erwartet der weltweit viertgrößte Handyhersteller nun mehr Marktvolumen als die stark beachteten Marktforscher Gartner Dataquest und Strategy Analytics, die bis zu 460 Millionen Stück prognostizieren.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia bekräftigt Geschäftsausblick für viertes Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *