Swisscom bereitet Verkauf von Debitel vor

Bericht: Investmentbank JP Morgan beauftragt

Der Schweizer Telefonkonzern Swisscom bereitet nach einem Bericht der „Financial Times Deutschland“ (FTD) den Verkauf seiner deutschen Tochter Debitel vor. Swisscom habe die Investmentbank JP Morgan beauftragt, nach Käufern zu suchen, berichtete die Zeitung aus ihrer Montagausgabe vorab. Interessiert an einer Übernahme ist dem Zeitungsbericht zufolge unter anderem ein Finanzkonsortium zusammen mit dem früheren Debitel-Chef Joachim Dreyer. Weder Swisscom noch Debitel wollten sich der Zeitung zu den Verkaufsplänen äußern.

Bereits im Oktober hatte es Berichte gegeben, dass Swisscom Debitel verkaufen wolle. Damals hatte eine Swisscom-Sprecherin gesagt, alle Optionen seien offen, was einen möglichen Verkauf mit einschließe.

Swisscom hatte Debitel 1999 übernommen und hielt zum Ende des letzten Jahres laut Geschäftsbericht 93 Prozent am deutschen Unternehmen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres hatte der Mobilfunk-Dienstleister Debitel bei einem Umsatz von 2,22 Milliarden Euro einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 52 Millionen Euro erwirtschaftet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Swisscom bereitet Verkauf von Debitel vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *