Auch Borland verzichtet auf die CeBIT

Borland wird nicht an der CeBIT 2004 teilnehmen. Der Spezialist für ...

Borland wird nicht an der CeBIT 2004 teilnehmen. Der Spezialist für Application Lifecycle Management will stattdessen eine Reihe von eigenen Veranstaltungen durchführen.

Speziell für Software-Entwickler und Entwickler-Teams sollen ab Februar 2004 in mehreren Städten in Deutschland und in der Schweiz eine technisch orientierte Roadshow angeboten werden. An Projektleiter und IT-Verantwortliche richtet sich die bereits eingeführte EEC (Borland Enterprise Essentials Conference), die Anfang Mai 2004 stattfinden wird.

„Mit eigenen Veranstaltungen können wir die aktuellen Technologien und Trends in der Anwendungsentwicklung und die Möglichkeiten beim praxisgerechten Einsatz unserer Produkte wesentlich besser vermitteln“, erklärt Josef Narings, General Manager Central Europe bei Borland.

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Auch Borland verzichtet auf die CeBIT

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. November 2003 um 11:15 von expocityvoice

    Cebit . . . . . bald nur noch in halbleeren Hallen ??
    Endlich hat einmal einer der Großen gemerkt, welch eine Strafarbeit es für die Mitarbeiter vieler Firmen ist, sich 10 Tage durch die CEBIT zu quälen; ganz abgesehen von den Besuchern, die ihr Pensum zwischen hunderter, schwitzender Menschen abarbeiten. Da blieb immer weniger Raum für ausführliche, intensive Gespräche; und für Hausgespräche braucht man keine CEBIT; zumal die Preise dort auch anfingen auszuufern.
    Da lobe ich mir eine Roadshow . . . überschaubar und bezahlbar . . und individueller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *