NA und Cisco bieten Virenschutz

Cisco Trust Agent mit McAfee VirusScan Enterprise in der ersten Jahreshälfte 2004

Network Associates hat angekündigt, das „Cisco Network Admission Control-Programm“ zu unterstützen. Die Initiative des Neztwerkspezialisten ist auf die Schadensbegrenzung in Zusammenhang mit den sich verschärfenden Sicherheitsbedrohungen ausgerichtet. Im Rahmen der Zusammenarbeit hat Network Associates nun eine Schlüsselkomponente dieses Programms lizenziert, den Cisco Trust Agent.

Der Software-Agent kommuniziert laut dem Hersteller vom Endpunkt eines Netz-Knotens mit dem Cisco-Netzwerk. Network Associates will den Trust Agent mit Technologie von McAfee Security ausstatten. „Auf diese Weise erhalten McAfee-Benutzer den aktuellsten Anti-Viren-Schutz für ihre Server“, so der Sicherheitsspezialist.

Die Zusammenarbeit mit Cisco baue auf der McAfee Trusted Connection Strategy auf. Diese verfolgt die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien bei allen Systemen, bevor diese sowohl von externen als auch internen Netzwerkzugangspunkten an das unternehmensweite Netzwerk angebunden werden.

In der Anfangsphase soll das Cisco Network Admission Control-Programm Endpunkte unterstützen, die mit Windows NT, XP and 2000 betrieben werden. Network Associates will den Cisco Trust Agent mit McAfee VirusScan Enterprise in der ersten Jahreshälfte 2004 anbieten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NA und Cisco bieten Virenschutz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *