Samsung zählt zu den ersten Herstellern, die die DLP-Technologie (Digital Light Processing) auch bei Rückprojektions-Fernsehern eingesetzt und somit eine komplette Reihe mit einigen relativ günstigen Modellen vorgestellt haben. Für Neulinge auf diesem Gebiet: DLP ist eine von Texas Instruments entwickelte Technologie, die für die Bilderzeugung einen mit Tausenden von kleinen Spiegeln übersäten Chip anstelle von drei Kathodenstrahlröhren verwendet.

Die DLP-Fernsehgeräte von Samsung erfreuten sich unter den ersten Käufern aufgrund ihrer computerfreundlichen Anschlüsse, schmalen Form und unkomplizierten Wartung großer Beliebtheit. Zwar kostet dieser Fernseher ungefähr doppelt so viel wie ein vergleichbares Röhrengerät; er ist jedoch wesentlich günstiger als ein Plasmafernseher, und in puncto Leistung ist er anderen Alternativen zum Röhrenfernseher noch immer um einen Schritt voraus.

Getestet wurde die US-Version HLN617W, die in Deutschland als SP-46L5HX mit 46-Zoll-Bildschirmdiagonale vertrieben wird.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung SP-46L5HX (HLN617W)

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *