Der Epson Stylus C84 lässt sich sehr leicht installieren. Epson liefert eine Kurzanleitung im Posterformat, eine gedruckte Bedienungsanleitung und ein etwas umfangreicheres elektronisches Handbuch mit. Während des Installationsvorgangs erfolgt die Abfrage, ob die mitgelieferte Software installieren werden woll – die meisten Drucker für den Consumer-Bereich installieren solche Programme einfach ungefragt. Der Drucker unterstützt sowohl den Parallel- als auch den USB-Anschluss und lässt sich sowohl an PCs (Windows 98 und höher) als auch an Macintosh-Rechnern (OS X) betreiben.

Der C84 verwendet separate Farbpatronen, was im Laufe der Zeit viel Geld spart. Das Design des C84 ist effizient und kompakt, keine Spur von den billigen Plastikteilen, die man sonst an preiswerten Inkjet-Druckern häufig findet. Inklusive der – zur Aufbewahrung angelegten – Klappen misst er gerade mal 46,0 x 43,7 x 30,7 Zentimeter (B x T x H). Die Kombination aus rauch- und silberfarbenem Kunststoff präsentiert sich eher unauffällig, aber dennoch elegant. Eine Klappe an der Vorderseite dient zur Aufnahme der Ausdrucke, sie öffnet und schließt sich mit einem soliden Geräusch.

Einige Elemente im Design des Stylus C84 findet man bei einem Inkjetdrucker der unteren Preisklasse nur selten. So sind die drei Kontroll-Tasten (für Tintenpatronen, Papierzuführung und Stromversorgung) gummiert. Noch wichtiger: Die farbige Tinte befindet sich in einzelnen Patronen, man muss also nur die jeweils verbrauchte Farbe austauschen, was Geld spart und Müll vermeidet.

Neueste Kommentare 

18 Kommentare zu Top-Tintenstrahler: Epson Stylus C84

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. November 2003 um 6:48 von Ulrich Röwer

    Epson C84
    Ich finde diesen Artikel sehr gut. Es wurden die wichtigsten Sachen, welche einen Verbraucher interessieren, ausführlich angesprochen. Ich wollte alle Artikel zu bestimmten Produkten wären so gut.

  • Am 19. Dezember 2003 um 17:08 von K-H Peters

    Epson Stylus C 84
    Ein Drucker der alle Kriterien erfüllt.Optik,Leistung,Bedienung,Preis.Top sind die Fotodrucke.Auffallend seine Laufruhe.Im Vergleich zu anderen Drucker ist der C84 ein Flüsterjet.Es macht einfach Spaß mit diesem Drucker zu arbeiten.

    • Am 20. April 2004 um 0:54 von epsonseit1984

      AW: Epson Stylus C 84
      aber mit der Zeit merkt man dass Drucken extremTeuer ist bei Epson!
      Haben die diesen Nepp nötig?

    • Am 16. November 2004 um 16:36 von Brigitte Schöffner

      AW: AW: Epson Stylus C 84
      Ja, es wäre ein toller Drucker, wären da nicht die hohen Ausgaben für das Auffüllen der Patronen.
      Habe mir extra Originalpatronen gekauft. Das selbst Nachfüllen ist trotz Resetter, der auch noch sehr teuer ist, unmöglich. Ich würde den Drucker nicht mehr kaufen und trauere meinem Canondrucker hinterher.

  • Am 21. Februar 2004 um 10:31 von Heiko V.

    Warum kein PHOTO-Drucker???
    Schön und gut… aber in der Vorrede zu diesem Vergleichstest war doch die Rede von SPEZIELLEN Fotodruckern, die bis zu 200 Euro mehr kosten. Warum nehmen sie dann einen "normalen" Drucker von EPSON und nicht einen aus der Photoserie, wie den brandaktuellen R-300 oder den "Superspezialisten" Photo R-800, der durch seine zusätzliche blaue und rote Tinte einen deutlich erweiterten Farbraum bieten soll.
    DAS hätte mich interessiert. Über solche Spezialigeräte erfährt man sonst nur wenig.

  • Am 23. Februar 2004 um 18:04 von HugoM

    teurer Epson
    warum die Kosten des Epson mit "günstig" beurteilt wurden ist mir rätselhaft. Noch dazu sind die Epson Patronen mit einem Chip versehen, wodurch man sie nicht nachfüllen kann, oder einen teuren Resetter kaufen muß. Canon-Patronen haben diesen Chip nicht, und sind deshalb bei höherem Druckvolumen zu empfehlen, da es auch günstige Nachbauten gibt

  • Am 25. Februar 2004 um 19:45 von Ralf S.

    damals konnte man mit Epson preiswert drucken
    Ich habe einen Epson Stylus Color 760, der druckt fabelhaft fein mit nur 3 Picolitern pro Druckpunkt. Dieser Drucker war einer der letzten Epson Drucker vor 4 Jahren, welche ohne den Chip in der Druckpatrone auskamen.
    Aus diesem Grund wird der 760er Drucker auch einer der letzten Epson sein, der mit kompatiblen Patronen preiswert und günstig drucken kann. Preiswert drucken mit Epson, lang ists her.

    • Am 27. Dezember 2005 um 14:54 von Jörg Bindrim

      AW: damals konnte man mit Epson preiswert drucken
      Ich weiß gar nicht, wieso alle meinen, daß der C84 teuer druckt. Es gibt überall Sortimente mit 20 Patronen unter 15 Euro! Wer’s nicht glaubt sollte mal bei Ebay nachschauen. 20 Patronen= 11,98 Euro. Wer weiß, wo es billigere gibt, bitte sofort melden!

  • Am 31. März 2004 um 13:54 von K. Plähn

    Epson C84 auch unter Linux sehr gut einsetzbar
    Ein großer Vorteil der Epson Stylus C8x-Reihe ist die Einsatetzbarkeit unter Linux. Unter SuSE82 liefert er mit dem mitgelieferten C82-Treiber unter CUPS sehr gute Resultate beim Photodruck. Ansonsten gibt es unter http://www.epkowa.co.jp auch "echte" Epson-treiber für die gängigen Linux-Distributionen.

  • Am 29. April 2004 um 11:24 von Ph. Baschab

    Datenblatt
    info über Tintentanks Drucköpfe (Anzahl? einzeln austauschbar?)wären hilfreich

  • Am 16. Juli 2004 um 11:13 von Hans

    Garantiezeit
    Nur ein Jahr Garantie?? Der Gesetztesgeber schreibt doch vor: 2 Jahre Garantie auf "Neu Geräte" und 1 Jahr Garantie bei "Gebraucht Geräte"…
    Das ist aber merkwürdig

  • Am 2. Mai 2005 um 11:04 von Heide Schwick

    verstopfte Düsen
    Ich drucke seit Jahren viele Farbfotos aus, wobei mit dem C84 häufig die Farben verfälscht sind. Trotz neuer Patronen scheint die gelbe Düse nicht zu funktionieren. Nach 14 Reinigungsdurchläufen sind die neuen Patronen halbleer. Mit meinem alten Epson waren ausstellungsreife Arbeiten machbar, mit dem C84 produziere ich nur Müll.

    • Am 3. Mai 2005 um 8:24 von Günter Baltes

      AW: verstopfte Düsen
      Ich mache die gleiche Erfahrung.

  • Am 15. Juli 2005 um 22:48 von Anton

    verstopfte Düse
    Auch ich habe das Problem, daß mir die magenta Düse verstopft ist, obwohl ich nur original Tinte verwende. Hat jemand die gleichen Probleme. Mein erster Epson Stylus Color war ein super Drucker, problemlos über 8 Jahre. Der neue C 84 macht schon nach wenig mehr als einem Jahr dicke Probleme.

  • Am 20. August 2005 um 13:29 von Björn

    Düsen verstopft, Farbschleuder
    Ich kauf nie wieder einen Epson, hatte früher einen Epson Stylus und einen HP. Leider hab ich den Stylus verschenkt, als ich den C84 kaufte.
    C84 verschleudert die Farben schlimmer als ein Lexmark bei weit höheren Tintenpreisen. Dazu kommt, das man nur Original-Farbe benutzen darf, da sonst die Druckköpfe sich zusetzen und dann ist der Drucker hinüber. Ich hab selbst die Probleme mit den Druckköpfen mit der Originalfarbe. Magenta und Yellow sind hinüber.

    Ich bin mehr als enttäuscht von Epson.

    • Am 27. Oktober 2005 um 10:30 von Ann-Kathrin Keller

      AW: Düsen verstopft, Farbschleuder
      Moin, das ist interessant, geht mir nämlich genauso. Nutze den Drucker seit nicht ganz 2 Jahren, seit 6 Monaten mit Patronen von iColor. seit einiger Zeit spielt der Stylus verrückt, schaltet sich selbst aus, druckt nicht. Meinst du es lohnt sich ihn einzuschicken bevor die 2 Jahre Gewährleistung rum sind?

    • Am 17. Februar 2006 um 15:11 von Zwenner

      AW: Düsen verstopft, Farbschleuder
      Leider muss ich das gleiche sagen. Hatte den Drucker im Guten Glauben für einen Bekannten besorgt, da mein Epson Stylus 760 mir seit mehr als 5 Jahren hervorragende Dienste leistet. Der C84 hat nach ca. 1 Jahr verstopfte Druckköpfe, zuerst auf Magenta, dann auch auf Yellow. Zugegeben, es wurde Pelikan Tinte eingesetzt…(Bei meinem 760er nie ein Problem!?) Lohnt es sich den Drucker zu reklamieren? Hat jemand damit Erfahrung?

  • Am 13. März 2006 um 20:30 von Maxss

    Düsen verstopft, super Tintenschleuder!
    Der Drucker ist eine gigantische Tintenschleuder! Auch bei mir sind nach ca. 8 Monaten mit original Epsontinte die Düsen verstopft! Erstaunlich: Auch hier zuerst Magenta, dann der Rest. Ein echter Dreck! Bitte lasst die Finger von dem Drucker!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *