Man darf sich keine Illusionen machen: Das Bluetooth-fähige Set Di Novo Media Desktop kostet rund 250 Euro – ein Preis, den die wenigsten für ein paar Eingabegeräte zu zahlen bereit sind. Wer die beste drahtlose Maus und die schönste drahtlose Tastatur und einen Bluetooth-Hub obendrein möchte, hat aber keine andere Wahl. Für weniger Geld gibt es nur Geräte mit deutlich geringerem Funktionsumfang.

Im Prinzip besteht der Di Novo Media Desktop aus drei Geräten: Tastatur, MX900-Maus und so genanntem Media Pad (einer Art hochgezüchteter Fernbedienung). Während sonst oft schon zwei Bluetooth-Geräte schwer miteinander kommunizieren, ist das das Logitech-Set einfach zu installieren. Nach etwa einer halben Stunde können die Geräte wie vorgesehen genutzt werden – wobei 15 Minuten auf die Installation der Software entfallen.

Warnender Hinweis: Logitech empfiehlt, alle vorher installierten Microsoft-Bluetooth-Komponenten zu entfernen, wenn man die Fähigkeiten des Di Novo als Bluetooth-Hub nutzen möchte. Es ist zwar etwas umständlich, etwa ein Bluetooth-fähiges Handy ins Netzwerk des Di Novo einzuloggen, nur um SMS auf der Tastatur eingeben zu können, aber immerhin funktioniert diese Lösung flüssiger als bei bisherigen Geräten. Das Di Novo ist die bisher beste Bluetooth-Implementierung dieser Technologie überhaupt.

Die einzelnen Geräte des Sets haben ein elegantes und sehr schickes Design. Die Tastatur und das Media Pad sind recht flach, aber dennoch fühlen sie sich beim Tippen gut an. Manche Versuchspersonen tippten mit der Tastatur sogar schneller und präziser als sonst. Programmierbare Tasten, wie sie viele andere Logitech-Tastaturen besitzen, hat man hier aus optischen Gründen weggelassen, doch immerhin gibt es Spezialtasten für Internet- und E-Mail-Zugriff sowie Tasten zur Steuerung von Audio.

Das innovative Media Pad, das man leider nicht fest an die Tastatur anschließen kann, dient unterdessen als Ziffernblock, als Taschenrechner und als Fernbedienung für Audio, Video und Diashows auf dem Rechner. Logitech liefert auch eine rudimentäre Software mit, mit der man aus der Ferne auf diverse Medien zugreifen kann. Leider liegt das Media Pad nicht gut in der Hand, und die Navigation ist etwas schwieirg. Ein ins Media Pad integrierter LCD-Schirm kann Informationen zum Musikstück, Nachrichten von Bluetooth-Telefonen und MSN Messenger-Botschaften anzeigen.

Die MX900-Maus ist lediglich eine überarbeitete Version von Logitechs ausgezeichneter Funkmaus MX700. Sie fühlt sich in der Hand hervorragend an, ist extrem präzise, und bietet neben fünf Tasten auch drei Extra-Tasten zum Scrollen und Umschalten zwischen Fenstern. Der Bluetooth-Hub dient gleichzeitig als Ladegerät für die Maus.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Bluetooth-Tastatur: Logitech Di Novo Media Desktop

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Januar 2004 um 6:58 von PONK

    Es sind nicht 250, sondern 270 EUR…
    für eine Tastatur und eine Maus. Geht es denn noch? Der Preis ist krank!!!

    • Am 22. Januar 2004 um 8:47 von Freddy

      AW: Es sind nicht 250, sondern 270 EUR…
      Wieso 270,- EUR bezahlen wenn es diese Tastatur auch schon für 218,90 EUR gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *