France Telecom bekräftigt Ziele für Umsatzwachstum bis 2005

Unternehmen will weiter Schulden reduzieren

France Telecom hat am Mittwoch die Ziele für das Umsatzwachstum in den Jahren 2004 und 2005 bekräftigt. Das Wachstum werde weiterhin voraussichtlich am oberen Ende der Prognose von drei bis fünf Prozent auf vergleichbarer Basis liegen, teilte der französische Telekom-Konzern in Paris mit.

Das Unternehmen werde zudem die Bemühungen, die Schulden in Höhe von rund 48 Milliarden Euro zu verringern, fortsetzen. Für das abgelaufene dritte Quartal hatte der Konzern jüngst einen Anstieg des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 4,7 Milliarden Euro ausgewiesen.

Nach einer Steigerung seines Betriebsgewinns um 27 Prozent im dritten Quartal hat der französische Telekommunikationskonzern vor zwei Wochen seine Gewinnprognose fürs Gesamtjahr erhöht. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) werde nun mit mehr als 17 Milliarden Euro erwartet statt bisher rund 16,8 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Paris bei der Vorlage des Zwischenberichts vor Börsenbeginn mit. Im dritten Quartal steigerte der Konzern seinen Betriebsgewinn trotz eines Umsatzrückgangs um 2,7 Prozent auf 2,8 Millionen Euro. Das Ebitda betrug 4,7 Milliarden Euro.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu France Telecom bekräftigt Ziele für Umsatzwachstum bis 2005

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *