Sicherheitslöcher in SCO Openserver 5.x

Fehler im gwxlibs-Paket ermöglichen Denial-of-Service

Secunia meldet in seinem aktuellsten Advisory kritische Sicherheitslücken im SCO Openserver der Versionen 5.x.

Die mehrfachen Schwachstellen liegen in der OpenSSL-Implementierung des gwxlibs-Pakets. Die Fehler ermöglichen es Remote-Anwendern, die Systemkontrolle zu übernehmen sowie Denial-of-Service-Attacken zu starten.

SCO hat aktualisierte gwxlibs-Pakete, die die Fehler beheben, zum Download bereitgestellt. Das Original-Advisory von SCO finden Sie hier.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicherheitslöcher in SCO Openserver 5.x

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *