PC-Festplatten mit bootfähiger Diskette löschen

Bevor man einen alten PC wegwirft, spendet, verkauft oder wiederverwendet, sollte man immer dessen Festplatte restlos löschen. Auf einem einzelnen PC ist dies oft schnell erledigt, aber wenn man diese Aufgabe auf Dutzenden von Geräten erledigen will, kann das schon eine Weile dauern.

Falls man die Festplatten auf vielen Rechnern löschen muss, kann man sich die Arbeit mit einer bootfähigen Diskette und den Befehlen Efdisk und Wipe erheblich erleichtern – auch ohne Monitor, Tastatur und Maus an jedem der zu entsorgenden PCs.

Not macht erfinderisch

Als Ted Laun, IS-Techniker bei CNET Networks, 80 alte PCs ausrangieren sollte, suchte er nach einer schnellen, einfachen und billigen Möglichkeit, den Inhalt von deren Festplatten zu löschen. Leider hinderten ihn die folgenden Bedingungen am Einsatz bestimmter Löschmethoden:

  • Die PCs sollten verkauft werden, er konnte also die Festplatten nicht einfach physisch zerstören.
  • Er hatte nicht die Zeit, um alle Festplatten auszubauen und ein Mehrfachlöschgerät oder einen starken Magneten zum Zerstören der Daten zu benutzen.
  • Die PCs waren schon nicht mehr an ihrem ursprünglichen Ort und weder mit Monitor noch mit Tastatur oder Maus ausgestattet.

Angesichts dieser Einschränkungen entschied sich Ted zur Erstellung einer bootfähigen Diskette, die automatisch alle Partitionen der Festplatte sowie alle Daten löschen und den Master Boot Record (MBR) zerstören und ihn benachrichtigen würde, wenn diese Aufgaben erledigt wären. Da sein Werk extrem destruktiven Charakter haben würde, taufte er es auf den Namen „Danger“-Diskette und versah diese mit einem Totenkopf samt gekreuzten Knochen, damit er oder jemand anderes die Diskette nicht versehentlich benutzen würde.

Themenseiten: Servers, Storage, Storage & Server

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu PC-Festplatten mit bootfähiger Diskette löschen

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. November 2003 um 21:06 von Steven

    DangerDisk
    …Ihr wollt mir aber nicht wirklich weis machen, dass es Ted gibt oder?

    • Am 10. November 2003 um 12:53 von Tim

      AW: DangerDisk
      yep, hört sich irgendwie wie ein Beitrag aus der "Sendung mit der Maus" an… SCNR, Tim

  • Am 8. November 2003 um 20:44 von G. Hausmann

    Download
    Nett wären Quellenangaben, besser Links zu den erwähnten/benutzten Utilities.

    Hat sonst wer sowas?

  • Am 9. November 2003 um 20:10 von daruma

    Danger Diskette – Link zur beep.exe
    Die beep.exe findet man unter

    http://www.pelzer-consulting.de/Seite3.htm

  • Am 10. November 2003 um 8:57 von martin

    efdisk.exe ; wipe.com
    hi,
    und wo bekommt man die beiden dateien
    efdisk.exe ; wipe.com
    her????
    funjoker

    • Am 18. November 2003 um 15:48 von klaus

      AW: efdisk.exe ; wipe.com
      http://www.tucows.com/preview/253082.html

      da findest du die efdisk.exe

      die wipe.com bekomme ich auch nirgends her… weiß jemand woher man die bekommt ?

    • Am 19. November 2003 um 11:00 von Florian Edlbauer, ZDNet

      AW: AW: efdisk.exe ; wipe.com
      Siehe nebenstehender Thread. Mittlerweile auch im Artikel verlinkt.

  • Am 25. Januar 2004 um 9:09 von ^^ko.

    Wie wärs…
    wieso stellt ihr die disk nicht einfach online^^? das wäre viel einfacher und für die nebys auch : )

    • Am 4. November 2004 um 14:47 von Torfmann

      AW: Wie wärs…
      HI!
      Das wäre echt gut, wenn ihr hier nen Link hinschreibt oder ihn mir per Mail schickt.

      MfG Torfmann

  • Am 14. Juni 2004 um 10:56 von Kurz

    Beep.exe
    leider kommt bei mir die Meldung"This program cannot be run in Dos mode"
    vielleicht hat jemand eine andere Beep.exe bzw. link wo eine beep.exe läuft

  • Am 23. September 2004 um 23:25 von madofo

    Auch nur-Freeware-Version?
    Kann man das Ganze nicht auch ohne efdisk machen, was ja leider keine Freeware ist?
    Vielleicht reicht ja auch wipe und scandisk?

    Danke!

  • Am 18. November 2004 um 18:16 von J.Arns

    Alle Addy gehen nicht….
    Wollte auch so eine Diskette erstellen. Nun gehen aber keine links wie z.B. beep.exe und so. Können sie mir nicht eine fertige Diskette in einem ZIP schicken?
    mfg
    Jürgen Arns

  • Am 8. Februar 2005 um 10:25 von fk

    Aktuelle Versionen
    Laut Google sieht es aktuell so aus:

    Der Nachfolger von wipe.com bei IBM heißt IBM Secure Data Disposal:
    http://www-1.ibm.com/support/docview.wss?uid=psg1MIGR-56394

    Eine Alternative wäre vielleicht Eraser:
    http://www.pcdownloadworld.com/system-utilities/disk-tools/Eraser.htm

    EFDISK ist mittlerweile Teil von MasterBooter:
    http://www.pcdownloadworld.com/system-utilities/disk-tools/MasterBooter.htm

    Beep.exe finde ich hier zum Download:
    http://www.rettungsdienst.de/downloads/kategorie.php?kat_id=4&sort=filename

    Falls jemand Erfahrungen mit diesem Programmen gemacht hat, bitte hier posten. Vielen Dank!

  • Am 15. April 2005 um 14:31 von Helfer

    IBM Tool
    Der Nachfolger von wipe.com bei IBM heißt IBM Secure Data Disposal:
    http://www-1.ibm.com/support/docview.wss?uid=psg1MIGR-56394

    Mit diesem Tool braucht Ihr ansonsten gar nichts! Alles andere ist überflüssig. Damit könnt Ihr Boot-Disketten für Wipe-Zwecke erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *