Allianz für IT-Sicherheit im Mittelstand

Microsoft, Symantec und Hewlett Packard schnüren ISA Security Pack

Microsoft, Symantec und Hewlett-Packard haben drei Einzelkomponenten zu einer Komplettlösung für mittelständische Unternehmen integriert: das ISA Security Pack. Von HP stammt die passende Hardware, ein Proliant ML330. Gateway-Firewall und Proxycache stammen von Microsofts Internet Security and Acceleration (ISA) Server 2000. Und Symantec steuert mit AntiVirus für ISA Server den Virenschutz bei.

Im September 2003 wurde der Microsoft ISA Server durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach dem ISO-Sicherheitsstandard „Common Criteria“ zertifiziert. Die dafür eingesetzte Hardware-Plattform kommt von HP und ist identisch mit dem auch jetzt eingesetzten Proliant-Server.

Das Paket ist bei den großen Distributoren inklusive Leitfaden der Glück & Kanja Consulting AG zu beziehen. Der Leitfaden soll für eine sichere Inbetriebnahme des Systems innerhalb eines halben Arbeitstages sorgen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Allianz für IT-Sicherheit im Mittelstand

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *