Toshiba: 1,8-Zoll-Festplatten mit 20 und 40 GByte

Zunehmende Konkurrenz durch Hitachi

Die Storage-Abteilung von Toshiba hat die Überarbeitung der Produktpalette seiner 1,8-Zoll-Festplatten bekannt gegeben. Künftig sollen neben den bereits verfügbaren Modellen mit 5, 10, 15, 20 und 30 Gbyte auch Mini-Festplatten mit 40 GByte Speicherkapazität zur Verfügung stehen. Das aktuelle 20-GByte-Modell soll durch ein neues ersetzt werden.

1,8-Zoll-Festplatten, häufig in MP3-Playern und Handhelds eingesetzt, sind den größeren Modellen mit 2,5 Zoll technisch sehr ähnlich. Diese werden überwiegend in Notebooks eingesetzt. „Toshiba baut seine Palette an 1,8-Zoll-Festplatten aus, um Laufwerke mit hoher Kapazität anbieten zu können, die die Speicherung von Musik, Videos und Präsentationen ermöglichen“, so Amy Dalphy von Toshiba.

Aber während das Unternehmen bei der Vorstellung der Reihe im Januar 2002 noch der einzige Player im Markt war, hat sich jetzt auch Hitachi auf dieses Terrain begeben. Das Unternehmen bietet eine ähnliche Modellreihe an. Platten mit 30 oder 40 GByte hat Hitachi aber noch nicht im Programm. Computer-Riese Dell setzt bei seinem neuen MP3-Player auf Hitachi-Platten mit 15 oder 20 GByte.

Themenseiten: Hardware, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba: 1,8-Zoll-Festplatten mit 20 und 40 GByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *