Microsoft behebt kritischen Fehler in Office 2003

Kompatibilitätsprobleme mit Dokumenten älterer Office-Versionen

Microsoft Office 2003 erhält nur zwei Wochen nach der Veröffentlichung ein Update zur Behebung eines kritischen Software-Fehlers. Der Bug betrifft die Anwendungen Word, Excel und Powerpoint 2003 und kann unter Umständen zu Datenverlusten führen.

Den Angaben des Microsoft Knowledge Base Artikels 828041 zufolge können beim Öffnen oder Speichern von Dokumenten, deren eingebettete Grafiken mit früheren Office-Versionen bearbeitet wurden, folgende Fehler auftreten:

  • Das Dokument wird unvollständig geladen
  • Das Dokument kann beschädigt werden
  • Das Dokument wird geladen, jedoch mit fehlenden Inhalten
  • Es wird eine Fehlermeldung angezeigt

Ein Patch zur Behebung des Problems steht unter anderem für die deutschsprachige Version von Office 2003 zum Download bereit.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft behebt kritischen Fehler in Office 2003

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. November 2003 um 8:13 von Alex

    Die Jungs aus Redmond werden immer besser
    NA Jungs fällt euch was auf ??

    Immerhin 2 Wochen lang kein Update.
    Die werden ja so langsam besser, ist man doch sonst gewohnt am Tag des Erscheinungsdatums sich die ersten Patches gleich mit runterzuladen, so vergehen jetzt 2 Wochen, bis der erste fehler auftaucht, oder war der Fehler wie immer schon vorher bekannt und die Programmierer sind mal wieder nicht in der Lage ( wie bei allem anderen ) das schnell zu beheben??

    Gruss an die Freunde aus Redmond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *