MTV will Itunes Konkurrenz machen

Markenbekanntheit soll genutzt werden

Viacom-Tochter MTV plant den Start eines Musik-Download-Dienstes für das erste Halbjahr 2004. Dies gab MTV-Chef Tom Feston auf der Harris Nesbitt Gerard Playtime Investor Conference in New York bekannt. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben.

Bislang war MTV bei der Umsetzung seiner bekannten Marke ins Internet wenig erfolgreich. Während des Internetbooms hat MTV verschiedene Engagements in diesem Bereich unter der Marke MTVi verfolgt.

Die Ankündigungen haben unter Analysten gemischte Reaktionen hervorgerufen. „Wenn sie im ersten Halbjahr 2004 online gehen, ist der First-Mover-Effekt weg“, so Inside Digital Media-Analyst Phil Leigh. „MTV ist sicherlich eine starke Marke, aber man kann es sich nicht immer leisten, zu spät zu kommen.“

Außerdem seien zwischenzeitlich zahlreiche Dienste verfügbar. Neben Itunes zählt vor allem auch das neu gestartete Napster zu den großen Konkurrenten. Leigh geht auch davon aus, dass HP eine entsprechende Partnerschaft mit einem Downloadservice eingeht, was Konkurrent Dell mit Musicmatch schon aktuell praktiziert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MTV will Itunes Konkurrenz machen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *