Intelligentes Multihoming mit VLAN-Trunking und Gigabit-Ethernet

Mit VLAN-Trunking kann ein Gerät mit nur einer Netzwerk-Verbindung mehreren Netzwerk-Segmenten angehören. In Verbindung mit Gigabit-Ethernet-Karten ist auch die Performance kein Problem.

In einem durchschnittlichen Datenzentrum sind zahlreiche Gerätearten vorhanden, die per Multihoming (über mehrere Netzwerkverbindungen) mit verschiedenen Netzwerksegmenten verbunden sind. Mit der Zunahme dieser Systeme wird es unter den Aspekten Kosten, Raumbelegung und Leitungsverwaltung immer schwieriger, die erforderlichen Netzwerk-Infrastrukturen bereitzustellen, da noch mehr Ethernet-Verbindungen benötigt werden.

Eine Technologie mit dem Namen VLAN-Trunking, die vormals vorwiegend im Bereich der Netzwerk-Switches zum Einsatz kam, setzt sich mittlerweile immer mehr auch für allgemeine Datenzentrums-Anwendungen durch und kann zur Lösung des Multihoming-Problems beitragen. Mit VLAN-Trunking können die Geräte nun ihrer Funktion nach als Multihoming-Systeme betrieben werden, ohne dafür die zahlreichen physischen Adapter sowie die damit verbundene zusätzliche Infrastruktur zu benötigen.

VLAN-Trunking ermöglicht einem einzelnen Netzwerk-Adapter, wie eine Anzahl N virtueller Netzwerk-Adapter zu agieren, wobei N theoretisch einen Maximalwert von 4096 annehmen kann, jedoch gewöhnlich auf 1000 Netzwerk-Switches begrenzt ist. Wenn ein einzelner Gigabit-Ethernet-Adapter anstelle mehrerer Fast-Ethernet-Adapter im Trunking eingesetzt wird, lässt sich eine höhere Performance bei geringeren Kosten und verbesserter Flexibilität erreichen: eine optimale Lösung. Es folgt ein Überblick zum VLAN-Trunking und seinen Einsatzmöglichkeiten.

Themenseiten: Servers, Storage, Storage & Server

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intelligentes Multihoming mit VLAN-Trunking und Gigabit-Ethernet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *