Commerce One verbucht Umsatzrückgang

Verlust verringert

Der SAP-Partner Commerce One hat im dritten Quartal einen niedrigeren Verlust verbucht, dabei aber deutlich weniger umgesetzt als vor einem Jahr. Die in Pleasanton in Kalifornien ansässige Firma teilte am Donnerstag mit, sie erwäge verschiedene Möglichkeiten für eine Kapitalerhöhung.

Dazu gehöre auch ein teilweiser oder vollständiger Verkauf des Geschäfts. Die Investmentbank Broadview International LLC sei beauftragt worden, strategische Alternativen zu prüfen. Darüber hinaus habe der Konzern seine Belegschaft um rund 80 Mitarbeiter von zuvor knapp 200 verringert, um Kosten zu senken. Für das vierte Quartal kündigte der Softwarehersteller deshalb eine Sonderbelastung an, machte aber keine Angaben zur Höhe der Belastung.

Der Verlust habe im dritten Quartal 24,4 Millionen Dollar oder 77 Cent je Aktie betragen, hieß es. Im Vorjahreszeitraum hatte der Konzern noch einen Verlust von 36,3 Millionen Dollar verbucht. Der Umsatz ging im gleichen Zeitraum auf 5,7 Millionen Dollar von 26,4 Millionen Dollar zurück.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Commerce One verbucht Umsatzrückgang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *