Alcatel verringert Verlust

Finanzziele werden wohl erreicht

Der französische Telekomausrüster Alcatel hat im dritten Quartal seinen Verlust deutlich senken können. Die Finanzziele für das verbleibende Jahr würden entweder erreicht oder übertroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Im dritten Quartal wurde ein Netto-Verlust von 284 Millionen Euro erwirtschaftet.

Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro zurück. Dagegen wurden ein operativer Gewinn von 160 Millionen Euro erzielt. Alle drei wichtigen Unternehmenssparten hätten operativ Gewinne erzielt, teilte Alcatel weiter mit.

Das Unternehmen werde für das Gesamtjahr seine Ziele eines ausgeglichenen Geschäfts im operativen Bereich übertreffen. Noch vor einem halben Jahr hat der französische Netzwerkausstatter einen Rekordverlust von 11,5 Milliarden Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr vermeldet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alcatel verringert Verlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *