Kaspersky stellt Anti-Virus 5.0 vor

Für E-Mail-Server unter Unix und Linux

Der russische Sicherheitsexperte Kaspersky Labs hat Kaspersky Anti-Virus 5.0 für E-Mail-Server unter Linux/Unix präsentiert. Die neue Version biete eine zentrale Überprüfung aller ein- und ausgehenden Mails in Echtzeit. Unterstützt werde dabei FreeBSD, OpenBSD und die gängigsten Linux-Distributionen.

Die Anti-Viren-Experten von Kaspersky haben Nch eigenen Aussagen in alle Produktkomponenten von Anti-Virus 5.0 für Mail-Server unter Linux/Unix einen Anti-Viren-Kernel integriert. Durch ein Plug-in für Webmin sei zudem die Funktionalität der Remote-Verwaltung ausgebaut und die Kompatibilität erweitert worden. Zudem sei das Log-File-System nun noch leistungsfähiger, einige Mängel in den Funktionen der Vorgängerversion seien behoben und der Lizenziervorgang kundenfreundlicher gestaltet worden.

Die Anwender von Kaspersky Anti-Virus 4.0 für E-Mail-Server unter Linux/Unix können ihre Version kostenlos auf 5.0 upgraden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaspersky stellt Anti-Virus 5.0 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *