Motorola: Lebhafte Weihnachtsnachfrage

Handy-Absatz zieht angeblich an

Der US-Handyhersteller Motorola verspürt in dem jetzt beginnenden Weihnachtsgeschäft eine stärkere Nachfrage nach seinen Produkten als im vergangenen Jahr. Der Präsident des weltweit zweitgrößten Mobilfunk-Herstellers, Mike Zafirovski, sagte am Montag in Singapur: „Die Weihnachtsnachfrage ist bislang sehr stark gewesen, stärker als in 2002.“

Er bekräftigte das Ziel des Unternehmens, den Weltmarktanteil auf 25 Prozent von derzeit 18 bis 19 Prozent auszubauen. Dabei soll das Gewinnwachstum in den nächsten zwei bis drei Jahren zwölf bis 15 Prozent betragen.

Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller Motorola hat im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn die Expertenerwartungen übertroffen. Der US-Konzern wies vor einer Woche einen Reingewinn von 116 (Vorjahreszeitraum 111) Millionen Dollar oder fünf Cent je Aktie aus, vor Sonderposten ergab sich ein Gewinn von sechs Cent je Aktie. Der Umsatz legte um fünf Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar zu. Motorola-Aktien reagierten vorbörslich mit Kursgewinnen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola: Lebhafte Weihnachtsnachfrage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *