Systems vermeldet mageres Besucherwachstum

Erstmals seit drei Jahren steigt Zahl der Messepilger wieder

Erstmals seit drei Jahren kann die am heutigen Freitag endende Systems wieder einen Besucherwachstum vermelden: Laut den Veranstaltern haben 74.000 IT-Begeisterte den Weg aufs Münchner Messegelände gefunden. Im letzten Jahr seien 72.950 Besucher gezählt worden. Das schwache Wachstum von 1,3 Prozent bei den Besucherzahlen hat sich die Messe aber teuer erkauft: Nie zuvor wurden so viele Gratis-Eintrittskarten abgegeben wie in diesem Jahr. Offiziell war beim Systems-Schluss 2002 von 80.000 Besuchern die Rede.

„Die Business-to-Business-Orientierung zusammen mit der Konzentration auf mittelständische Unternehmen als große Kernzielgruppe neben den ITK-Entscheidern der Konzerne hat sich ebenso ausgezahlt wie die Ausrichtung auf ITK-Kernthemen“, zeigen sich die Veranstalter überzeugt. Die Aussteller würden sich nicht nur über eine hohe Besucherfrequenz in den Hallen und auf ihren Ständen freuen, sondern auch über viele mittelständische Unternehmen mit konkreten Investitionsabsichten.

„Gegenüber dem Vorjahr sind deutlich mehr qualifizierte Fachgespräche geführt worden, das heißt, vor allem das mittelständische Fachpublikum hat sich verstärkt zu Wort gemeldet“, so zitiert die Systems den T-Com-Vorstand Waldemar Czauderna. Aussteller wie SAP Deutschland oder Rimage Europe hätten noch vor Messe-Ende den Abschluss wichtiger Aufträge gemeldet. „Die Sytems ist mit dem Anspruch gestartet, den Impuls für die Trendwende zu geben. Dieses Ziel haben wir mehr als erreicht: Auf der Messe waren die Signale für die sich abzeichnende Belebung des Geschäftes deutlich spürbar“, resümiert Systems-Chef Klaus Dittrich.

Bitkom-Präsident Willi Berchtold mutmaßt, dass die „auf der Messe angebahnten Vertragsabschlüsse deutlich über dem Niveau des letzten Jahres liegen dürfen“. Dies sei ein eindeutiges Signal dafür, dass der Markt wieder anziehe. Laut der Umfrage von NFO Infratest seien 64 Prozent aller befragten Aussteller überzeugt, dass es mit der Branche aufwärts gehe – vor einem Jahr waren es nur 46 Prozent.

Vor zwei Tagen hat die Systems ihr neues Konzept bekannt gegeben. Ab dem kommenden Jahr firmiert die Münchner Computermesse nicht nur unter einem neuen Logo, sondern zusätzlich unter dem Motto „IT – Media – Communications“ – zu den ITK-Themen holen sich die Veranstalter zusätzlich also die Medien ins Boot.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Systems vermeldet mageres Besucherwachstum

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Oktober 2003 um 16:02 von Philipp

    Besucher 2002
    Laut dem Schlußbericht der Messe 2002 der Messeleitung vom 18.10.02 waren auf der Systems 2002 80.000 Besucher (nachzulesen auf der Systems Web-Site).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *