PDAs: HP zieht in Europa an Palm vorbei

"Starkes Wachstum ist hauptsächlich auf die Vorstellung neuer Produkte zurückzuführen"

Ipaq-Hersteller HP konnte im dritten Quartal in Europa ein starkes Wachstum seines PDA-Geschäfts verzeichnen und damit auf dem europäischen Markt seinen größten Konkurrenten Palm hinter sich lassen.

Zwar musste HP im zweiten Quartal noch Verluste beim Marktanteil hinnehmen, im dritten Quartal jedoch verzeichnete das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 87 Prozent auf 201.060 Einheiten. Die Verkäufe von Palm zogen dagegen nur um circa acht Prozent auf 186.100 Einheiten an. HP kommt damit auf einen Marktanteil von 31,1 Prozent, Palm auf 28,8 Prozent. Das starke Wachstum von HP ist hauptsächlich auf die Vorstellung neuer Produkte zurückzuführen.

Der europäische PDA-Markt ist deutlich kleiner als der US-Markt. Aufgrund seines geringeren Volumens seien die Wachstumsraten jedoch höher. Im zweiten Quartal sind die PDA-Verkäufe in den USA um 10,1 Prozent zurückgegangen.

Analysten machen dafür unter anderem auch die mangelnde Innovationskraft der Hersteller verantwortlich. Die Geräte seien immer noch zu sehr auf den Profi-Markt zugeschnitten. Auch für das Weihnachtsgeschäft erwarten die Analysten keine deutliche Belebung der Verkäufe. Allerdings könnte die Einführung neuer Geräte den Markt doch noch in Schwung bringen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu PDAs: HP zieht in Europa an Palm vorbei

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. November 2003 um 14:43 von Heiko

    Preis Leistung
    Ich bin schon lange Palm User. Habe aber immer wieder Softwareprobleme mit Palm und bekomme nicht geholfen. Auch der Preis von Palm im gegesatz zu anderen ist meiner Meinung nach zu hoch und nicht gerechtfertigt. Wenn noch mehr Kunden solche Erfahrungen haben, wundert mich der Verkaufsrückgang von Palm nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *